top of page

Zimt - Zimtbaum

Cinnamomum verum

Familie: Lorbeergewächse

Zimt gehört zu den ältesten Gewürzen der Welt und ist eine Kostbarkeit. Der süßlich-warme Geruch von Zimt erinnert mich an Weihnachten und er hinterlässt ein angenehmes, warmes Gefühl.

 

Doch Zimt ist nicht gleich Zimt. Man unterscheidet zwischen Ceylon-Zimt und Cassia Zimt.

 

Ich verwende lieber Ceylon Zimt. Dieser kommt aus Sri Lanka und wird ganz dünn aus der Innenrinde des Zimtbaumes - Cinnamomum Verum hergestellt. Dadurch hat er ein sehr feines, süßes Aroma und gilt als dezentere und auch edlere Zimtsorte. Außerdem enthält er viel weniger Cumarin als Cassia Zimt.

 

Der Ceylon-Zimtbaum gehört zur Familie der Lorbeergewächse. Der immergrüne Baum kann bis zu zehn Meter hoch werden. Die Blätter sind oval, haben eine ledrige Oberseite und sind gegenseitig angeordnet . Die Rispenblüten sind weißlich-grün. Ceylon-Zimt erkennt man vor allem daran, dass die typisch aufgerollten Zimtstangen sehr dünn sind und aus mehreren Schichten/Rollen bestehen. Ceylon Zimtstangen riechen auch sehr aromatisch. Die wertvollen Inhaltsstoffe finden wir in der vom äußeren Kork befreiten Rinde junger Stöcke.

 

Zimt wirkt krampflösend bei Blähungen, Magen-Darm-Krämpfen und Verdauungsbeschwerden. In der Erfahrungsmedizin soll Zimt den Blutzuckerspiegel regulieren indem es die Insulinempfindlichkeit erhöht (ist wissenschaftlich unzureichend untersucht). Aufgrund seiner antioxidativen Wirkung werden unsere Zellen besser vor Schäden durch freie Radikale geschützt.

Zimt enthält auch einen hohen Anteil ätherisches Öl. Man unterscheidet zwischen dem ätherischen Öl der Rinde und dem der Blätter. Zimtrindenöl wirkt stärker und ist bei einem Einsatz auf der Haut vorsichtig anzuwenden. Es wirkt antibakteriell, antiseptisch, entzündungshemmend und leicht schmerzlindernd. Der würzige Geruch von Zimt kann sich auf die Psyche positiv auswirken – seelisch wirkt das Öl wärmend, ausgleichend und stärkend.

 

Cassia Zimt – Cinnamomum cassia – stammt meistens aus China. Die Rinde der Cassia Zimtstangen ist wesentlich dicker und meist nur einmal eingerollt – in der Mitte entsteht ein Hohlraum. Auch schmeckt er süßer und ist viel kräftiger im Geschmack. Im Geschäft findest du weltweit häufiger Cassia Zimt – daher ist es wichtig auf die Erkennungsmerkmale zu achten und unbedingt zu Ceylon Zimt zu greifen.

 

 

Nebenwirkungen

Aufgrund des enthaltenen Cumarin soll Cassia-Zimt nicht zu viel und nicht zu lange konsumiert werden. Eine höhere Dosis Cumarin kann Leberschädigend wirken.

Ceylon-Zimt enthält weniger Cumarin und ist daher gut verträglich.

Doch Achtung - Zimt kann auch allergische Reaktionen auslösen. Während einer Schwangerschaft oder bei einer Überempfindlichkeit des Magens soll dieser nicht eingenommen werden.

Zimtöl ist sehr stark und daher vorsichtig und gering zu dosieren. Äußerlich angewendet kann es zu Reizungen der Haut führen.




Quellverzeichnis:

Irene Dalichow - Die Gewürzapotheke

Sebastian Pole - Die Kunst Tee zu mischen

PharmaWiki - Zimt (29.+30.11.2023)

Project Gallery

das könnte dich auch interessieren

bottom of page