top of page
  • Autorenbild Natureintopf

Bärlauch Pesto

Wir essen sehr gerne Nudeln oder auch Gnocchi und da passt ein würziges Bärlauchpesto natürlich super dazu.



Bärlauch ist eines meiner liebsten Wildgemüse im Frühjahr.

Von Ende Februar bis zum Blühen der Pflanze kannst du ihn sammeln und verwenden.


Aufgrund seines intensiven Knoblauchgeschmacks ist er die ideale Zutat für ein Pesto oder als Topping zu einem Stück gebratenem Fleisch, oder gekochten Erdäpfeln.

Ich verwende einen Löffel des Pestos auch sehr gerne für eine Salat-Vinaigrette oder auch zu Käse.


Das brauchst du für zwei Personen oder ein Glas:

270 g frischen Bärlauch

270 ml Olivenöl

30 g geriebenen Parmesan

40 g Pinienkerne od. Sonnenblumenkerne

1 TL Salz

So geht's

  • Bärlauch waschen, trocken tupfen und in grobe Stücke schneiden.

  • Pinienkerne leicht anrösten und danach fein hacken

  • den Parmesan fein reiben.

  • Alles zusammen mit dem Stabmixer fein pürieren oder im Mörser fein reiben.

  • Langsam das Öl dazugeben

  • Abschmecken

Das fertige Pesto in desinfizierte Gläser füllen, mit Olivenöl bedecken und verschließen.


Haltbarkeit

Das Pesto hält so mindestens zwei Wochen im Kühlschrank.


Möchtest du seine Bärenkräfte noch Monate später nutzen

dann musst du auf die Pinienkerne und den Parmesan vorerst verzichten und diese erst kurz vor der Verwendung dazugeben - so hält es bis zu einem Jahr und da beginnt schon wieder die neue Saison *G*.

Alternativ kannst du deine fertigen Pestogläser einfrieren.​

2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page