Echte Schlüsselblume (primula veris)

Das wichtigste zuerst: die Schlüsselblume steht unter Naturschutz!

In manchen Regionen ist sie nur noch vereinzelt anzutreffen. Bewundert sie, erfreut euch an ihr, aber bitte sammelt vor allem keine Wurzeln der wild wachsenden Schlüsselblumen. Solltet ihr die Blüten sammeln, so müsst ihr an jedem Blütenstängel 2-3 Blüten zur Versamung stehen lassen.

Wollt ihr mit der Schlüsselblume arbeiten, dann baut sie im Garten an oder kauft das Kraut und die Wurzel in der Apotheke.

Ich finde es sehr wichtig, dass wir unseren Enkelkindern auch noch wilde Schlüsselblumen zeigen können.

Die Schlüsselblume gehört zur Familie der Primelgewächse. Viele kennen sie auch unter den Namen "Himmelschlüssel". Sie wächst gerne am Waldrand, in Wiesen oder unter Obstbäumen. Du findest sie je nach Standort zwischen Februar und Mai. Verwendet werden die Blüten, die Blätter und die gekauften Wurzeln. Schlüsselblumen werden 8-30 cm groß, haben eiförmige, wellige Blätter, die in einer Rosette angeordnet sind, der Stängel wächst aus der Rosette und ist blattlos. Die Blüten haben fünf gelbe glockenähnliche Blütenblätter, ein einem weißlich-grünen Blütenkelch welche doldenförmig am kahlen Stängel sitzen.

Schon Hildegard von Bingen lobte die Schlüsselblume als heilkräftiges Kraut. Vor allem als beruhigende Pflanze bei Kopfschmerzen, Melancholie oder leichten Depressionen. Kräuterpfarrer Künzle hat die Blüten mit dem Kelch vor allem bei Hustenerkrankungen, fiebrigen Erkältungen mit Kopfweh und verstopfter Nase eingesetzt.

Die meisten Wirkstoffe der Pflanze findet man in den Wurzeln.

Ein Tee aus den Blüten mit Kelchen (da sitzen die Saponine) hilft bei hartnäckigen Erkältungskrankheiten und festsitzendem, schleimigen Husten.

Ein Absud (starker Tee) kann äußerlich bei unreiner Haut und Akne helfen.

Nebenwirkungen:

Kinder unter 12 Jahren sollten keine Primelgewächse zu sich nehmen bzw. muss die Einnahme vorher unbedingt mit einem Arzt abgesprochen werden. Manchmal können leichte Übelkeit oder Magenbeschwerden auftreten. Achtung bei einer Allergie gegen Primelgewächse.

Schlüsselblume

Ein Tee aus den Blüten mit Kelchen (da sitzen die Saponine) hilft bei hartnäckigen Erkältungskrankheiten und festsitzendem, schleimigen Husten.

1 TL Droge (1,3g) mit 1 Tasse heißem Wasser übergießen, zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen und abgießen. Du solltest pro Tag nicht mehr als 2 Tassen trinken (Tagesdosis 2-4 g)!

Ein Tee aus Wurzeln enthält sehr viel mehr Saponine und ist daher sehr viel intensiver - bitte nur nach Anleitung aus der Apotheke zubereiten!

Wine & Dessert Party

Himmel

Über die Schlüsselblume erzählt man sich verschiedene Geschichten und Märchen. Man erzählt, dass die Pflanze so viel Kraft hat, um ein Tor zu öffnen – sei es das Tor des Frühlings oder das Tor zu unserer Seele.

Die Blume steht heute noch für Klarheit, Kraft und Selbstvertrauen.

In der christlichen Geschichte heißt es, dass Petrus sein goldener Himmels-schlüssel auf die Erde fiel. Er sandte sogleich einen Engel auf die Erde, um den verlorenen Schlüssel zu holen. Doch an der Stelle, auf die die Schlüssel fielen, wuchsen lauter gelb-goldene Blümchen – dies brachte dem Schlüsselblümchen den Namen "Himmelschlüssel".

Wine & Dessert Party