Kastanienbl%C3%83%C2%BCte_7_edited.jpg

Rosskastanie - Aesculus

Zahnstochertiere und Ketten aus Kastanien kennen wir alle. Doch die Kastanie kann so viel mehr. Ihre rosa-weissen Blüten sind wunderschön anzusehen, duften herrlich und eine Tinktur aus den Blüten lässt sich wunderbar zum Einreiben bei rheumatischen Beschwerden verewnden. Ihre braunen Früchte werden nicht nur von Kindern gerne gesammelt sondern  können  sowohl für den Haushalt als auch für die Gesundheit verwendet werden.

Ein Kastanienbaum kann bis zu 300 Jahre alt werden. Er gehört zur Familie der Seifenbaumgewächse. Die Früchte des Baums stecken in grünen, stacheligen Hüllen und sind für Menschen ungenießbar. Zu ihren Inhaltsstoffen zählen Saponine, Cumarine, Gerbstoffe und Flavonoide. Vom Kastanienbaum genutzt werden die Knospen, die Blüten, die Früchte und die Rinde.

Die enthaltenen Saponine haben seifenähnliche Eigenschaften und daher können die Früchte zu Waschpulver oder auch Haarshampoo weiterverarbeitet werden.

Die Früchte lassen sich gut trocknen, sind jedoch sehr schimmelanfällig. Darum zerkleinere ich die gut getrockneten Kastanien und hebe das Kastanienpulver trocken und dunkel (in einem Leinensäckchen) auf.

Kastanie wird vor allem bei schweren Beinen, zur Stärkung der Venen und bei Krampfadern eingesetzt.

Ich habe aus den Knospen und aus den Blüten eine Tinktur und ein Öl angesetzt und werde diese in wenigen Wochen zu einer Salbe weiterverarbeiten. Der Artikel folgt !

DSC01776.JPG
Haare waschen

KASTANIEN-SHAMPOO

Herbstzeit ist Kastanienzeit !

Die kleinen grünen, stacheligen Rosskastanien gehören einfach zu unserem Herbst dazu. Sind sie einmal von der stacheligen Schale befreit lassen sich wundervolle Dinge damit zubereiten.

Vor allem die enthaltenen Saponine wollen wir uns mit dem heutigen Rezept zunutze machen und ein Haarshampoo herstellen.

Das brauchst du:

ca. 10 Kastanien, zerkleinert

350 ml warmes Wasser

optional: Flohsamen od. Speisestärke

ätherisches Öl deiner Wahl

So geht's:

Die Kastanien zerkleinern und in einen Topf geben, diesen mit warmen Wasser auffüllen und ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Anschließend durch ein feines Sieb absieben.

Um das Shampoo etwas dicker zu machen, kannst du jetzt vorsichtig etwas Flohsamen od. Speisestärke unterrühren.

Die Masse sollte noch flüssig und klumpenfrei sein.

Um einen guten Duft zu bekommen etwas ätherisches Öl nach deiner Wahl beigeben. Du kannst aber auch frischen Zitronensaft verwenden.

Das Shampoo in Flaschen oder Gläser füllen .

Gut zu wissen:

Schalen und Saft von Zitrusfrüchten haben eine Fettlösekraft.

kleingeschnittene Rosmarinblätter wirken durchblutungsfördernd

Haltbarkeit & Anwendung:

Das Shampoo hält 3-5 Tage im Kühlschrank.

Du verwendest dein Shampoo genau wie jedes andere Shampoo. Lass dich nicht irritieren, dass es nicht so viel schäumt - die Reinigungskraft ist genauso hoch.

TIPP.

Wenn du deinem Shampoo keine Stärke/Flohsamen beimengst kann du dies auch gut als "Waschmittel" in der Waschmaschine verwenden.

DSC01784.JPG
 
DSC01783.JPG

Waschmittel aus Kastanien

Ganz einfach lässt sich ein biologisches und kostengünstiges Flüssig-Waschmittel aus Rosskastanien herstellen. Ebenso wie der Efeu enthalten Kastanien jede Menge Saponine diese haben seifenähnliche und schäumende Eigenschaften. Also ideal für die Reinigung der Wäsche, des Geschirrs und auch der Haare.

Erst einmal nehme ich meinen Korb und sammle Kastanien. Ich sammle immer gleich mehrere, zerkleinere und trockne diese und lege mir einen Vorrat für den Winter an.

Für eine Ladung Wäsche brauchst du:

7-10 trockene, saubere Kastanien

ca. 350 ml warmes Wasser

ein Glas

So geht's:

Zerkleinere die Kastanien, gib sie in ein Glas und fülle dieses mit dem warmen Wasser auf.

Das Glas muss jetzt für mindestens acht Stunden stehen bleiben, anschließend abseihen und in Flaschen füllen.

Möchtest du nicht so lange warten, dann kannst du die Kastanien auch im Wasser für ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Das Waschmittel hält im Kühlschrank ca. 3 Tage lang.

TIPP:

Das Rezept ist genauso mit getrockneten Kastanien anzuwenden.

 

FOTOSTORY

1/1

Wichtiger HINWEIS

Wichtiger Hinweis zu meiner Seite und allen Lesern

Alle publizierten Inhalte wurden mit größter Sorgfalt recherchiert und erstellt, beruhen jedoch auf meinen Erfahrungswerten und können einen Arztbesuch bei Beschwerden niemals ersetzen. Nur ein Arzt darf eine Diagnose stellen und daher sind alle Kräutereinnahmen mit diesem abzuklären!

Ich sammle meine Kräuter für den Eigengebrauch und rate Euch, euch das „Kräutersammeln" von einem Profi zeigen zu lassen und euch zu informieren um eine Verwechslung mit giftigen Pflanzen zu vermeiden. Für die Umsetzung der hier vorgestellten Rezepte, Anleitungen oder für jegliche Art der Selbstmedikation übernehme ich keinerlei Haftung. Auch denkt daran, dass jeder Mensch auf Rohstoffe anders reagiert und eventuelle Alergien oder Unverträglichkeiten nicht ausgeschlossen werden können.  Diese Seite dient ausschließlich zur Information und Unterhaltung.

K o N T A K T

Natureintopf - Willkommen im Kräuteralltag

2662 Schwarzau im Gebirge

E-Mail: natureintopf@a1.net

Auf Instagram oder mit dem Newsletter bekommst du immer die neuesten, saisonalen Tipps und Berichte.

  • Instagram
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now